Kinderpfleger/in (Sozialpädagogische/r Assistent/in)

Kinderpfleger/in (Sozialpädagogische/r Assistent/in)

Berufsbeschreibung
Kinder bedürfen einer intensiven Pflege von liebevollen, ausgeglichenen Personen, sollen sie selbst zu ausgeglichenen, liebevollen Menschen heranwachsen. Kinderpflegerinnen und -pfleger (auch Sozialpädagogische/r Assistent/innen genannt) leisten diese anspruchsvolle Arbeit. Sie bieten den Babys, Kleinkindern und Kindern bis zum Jugendalter altersgerechtes Spielzeug. Sie gestalten den Tagesablauf und beschäftigen sich mit ihnen, sei es mit Basteln, Musizieren, Ballspielen oder Geschichten vorlesen.

Für die Kleinen übernehmen die Kinderpflegerinnen und -pfleger alles, was diese nicht selbst tun können, kochen für sie, waschen, baden, wickeln und pflegen sie – wie eine gute Mutter!

Kinderpflegerinnen und -pfleger springen in Familien ein, in denen sich die Mutter z.B. durch Krankheit vorübergehend nicht mehr um die Kinder kümmern kann; oder sie arbeiten in Kinderkrankenhäusern, Kinderdörfern, Krippen oder Kindergärten. Teilweise wirken sie auch als unterstützende Fachpersonen bei der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen.
Ausbildung Kinderpfleger/in (Sozialpädagogische/r Assistent/in)
2 Jahre Vollzeit- oder 2–3 Jahre Teilzeitausbildung (je nach Bundesland) an Berufsfachschulen und Berufskollegs.
Adressen

Firma / Schule Ort
Paritätische Schulen für soziale Berufe gGmbH Hausach
Anforderung
Mindestens Hauptschulabschluss; in der Berufsberatung und in Betrieben nachfragen.

Freude an Hauswirtschaft, pädagogisches und praktisches Geschick, Organisationstalent, Selbständigkeit, Flexibilität, Herzlichkeit, Ausgeglichenheit und Zuversichtlichkeit, praktisches Geschick.
Entwicklungsmöglichkeiten
Integrationskraft im Kindergarten, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Sozialpädagoge/-gogin, Leitung einer Kindertagesstätte.
Berufskunde Jobmedia
© Berufskunde-Verlag der Alfred Amacher GmbH, Küssaburgstraße 20, DE-79801 Hohentengen